Eine Buchrezension von Matthias Scholze

Java Enterprise Performance

Performance und Skalierung von Java-Enterprise-Anwendungen verstehen und managen


Autoren: Andreas Grabner, Michael Kopp und Alois Reitbauer
Buchrezension 'Java Enterprise Performance' Die Performance und Stabilität von IT-Systemen ist eine Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung IT-gestützter Geschäftsprozesse. Die ingenieurtechnische Realisierung derselben stellt jedoch mit der Zunahme an fachlicher Komplexität, höherer Integrationsdichte von Umsystemen und heterogener Technologie eine zunehmende Herausforderung dar.
Das in deutscher Sprache in erster Auflage erschienene Buch Java Enterprise Performance geht speziell auf die in Großunternehmen eingesetzte Java-Technologie ein und befasst sich mit den Themen rund um Performance und Skalierbarkeit von komplexen, verteilten Java-Anwendungen.
Im ersten Kapitel werden die Grundlagen zum Thema Performance in Form von Definitionen, Messverfahren und Messdatenverfälschungen erläutert. Das zweite Kapitel geht auf das Speichermanagement der für die Ausführung von Java Softwarecode notwendigen Java Virtual Machine (JVM) auf Basis des Garbage Collectors (GC) ein. In den nächsten drei Kapiteln werden Performance- und Stabilitätsrelevante Faktoren für die Speicherung von Daten in einer Datenbank, die Kommunikation zwischen verteilten Systemkomponenten und den Einsatz von AJAX für Benutzeroberflächen erläutert. Die letzten beiden Kapitel schließen mit dem Testen, der Analyse und der Optimierung hinsichtlich Performance und Stabilität von IT-Systemen ab.
Die meisten IT- und Softwareentwicklungsprojekte sind leider aus vielerlei Gründen rein funktionsgetrieben. Dadurch werden unter anderem Themen wie Performance und Stabilität gar nicht oder in unzureichendem Masse adressiert. Das Buch gibt dem Leser das notwendige Handwerkzeug und motiviert ihn, das Thema in seinem eigenen Umfeld erfolgreich umzusetzen und damit die Entwicklungskosten zu reduzieren, die Akzeptanz der Anwendungsbenutzer zu steigern, die Betriebs- und Fehlerbeseitigungskosten zu minimieren sowie einen Imageschaden beim Kunden durch Systemausfälle zu verhindern.
Für eine nächste Auflage des Buches wäre die Einbindung des Themas Code Quality Management (CQM) wünschenswert. Hier könnten alle Java-spezifischen Faktoren auf Ebene des Softwarecodes aufgezeigt werden, die Performance und Stabilität eines IT-Systems beeinflussen.

Fazit

Fazit: Das Buch Java Enterprise Performance avanciert als derzeit einziges aktuelles Buch in deutscher Sprache zum Thema Java Performance zur Pflichtlektüre für System-/Softwarearchitekten, Softwareentwickler, technische Tester und Administratoren im Java Umfeld. Die Autoren vermögen das komplexe Themengebiet verständlich sowie in umfassender Form mit einer ausgewogenen Mischung an Grafiken und Beispielcode darstellen. Somit ist das Buch für den Einsteiger in die Materie sowie als Nachschlagewerk für den erfahrenen Experten sehr zu empfehlen.

Literaturangaben

  • Titel: Java Enterprise Performance - Performance uns Skalierung von Java-Enterprise-Anwendungen verstehen und managen 
  • Autoren: Andreas Grabner, Michael Kopp und Alois Reitbauer 
  • Verlag: entwickler.press Verlag 
  • Info: Erstausgabe, 250 Seiten, ISBN-10 3868020403